Musiker verabschieden sich in die Sommerpause

Musikverein „Eintracht” Obergrombach e.V.

Am letzten Freitag verabschiedete sich der MVO bis zum 13. September in die wohlverdiente Sommerpause. Zuvor wurde noch musikalisch durch die Weinberge zur Hütte von Bertle und Anni marschiert, was über ganz Obergrombach zu hören war. Dort klang die Abschlussprobe dann gemütlich bei Fleischkäse und Getränken fröhlich aus. Dabei dankte der erste Vorsitzende vor allem auch Uwe Meyer herzlich, der seit der Verabschiedung von Uwe Hirschgänger den Dirigentenstab übernommen hatte. Er leitete mit viel Engagement die Proben und vor allem auch die diversen kleinen und großen Auftritte.

Musiker bei der Abschlussprobe vor Bertles Wengerthütt

Neben einigen Ständchen lief der MVO zunächst beim Jubiläumsumzug anlässlich der 1250-Jahrfeier in Helmsheim mit. Es machte viel Spaß und der MVO freute sich, musikalisch etwas zum Gelingen dieses vielseitigen und wunderbaren Umzugs beitragen zu dürfen.

Auf neuem Terrain bewegte sich das Hauptorchester als es kurzfristig beim Musikfest der Chorgemeinschaft Lyra Bruchsal einsprang. Mit Blick über Bruchsal auf dem wunderschönen Belvedere-Gelände und während des Sonnenuntergangs machte das Spielen noch mehr Spaß. Zumal die Gewitter bei allen Veranstaltungen einen Bogen um die Musiker machten und alle trocken blieben.

Nach der Sommerpause nimmt dann Stefan Degen seine Arbeit als neuer Dirigent für den Musikverein „Eintracht“ Obergrombach auf. Der MVO heißt ihn herzlich willkommen und freut sich auf die künftige Zusammenarbeit. Der erste große Auftritt findet dann beim alljährlichen Winterkonzert am vierten Advent in der Turnhalle an der Helmsheimer Straße in Obergrombach statt.

Schreibe einen Kommentar