Musikfest in der Dreschhalle

Am 30. Juni und 1. Juli lädt der Musikverein „Eintracht“ Obergrombach wieder alle Freunde der Blasmusik zum Musikfest in die urige Dreschhalle ein.
Musikverein „Eintracht” Obergrombach e.V.
Plakat zum Musikfest 2019
Plakat zum Musikfest 2019

Am Sonntag, 30. Juni und Montag, 1. Juli lädt der Musikverein „Eintracht“ Obergrombach wieder alle Freunde der Blasmusik zum Musikfest in die urige Obergrombacher Dreschhalle, die dem Verein von Familie Butterer zur Verfügung gestellt wird, ein.

Rechtzeitig zum Frühschoppen wird das Musikfest am Sonntag um 11.30 Uhr eröffnet. Für die musikalische Unterhaltung sorgt bis 13.00 Uhr der Musikverein Helmsheim. Ab 13.00 Uhr treten die norwegischen Freunde vom Haukås Musikklag auf, die in diesem Jahr ihr 100-jähriges Jubiläum feiern. Ab 14.30 Uhr folgt dann die Jugend. Zunächst der eigene Nachwuchs
in Form der Bläserklasse, sowie der Schüler- und Jugendkapelle. Anschließend folgt ab 16.00 Uhr die Jugendkapelle des Musikverein Büchenau. Nach dem Auftritt der Büchenauer Jugend nimmt dann ab 17.00 das Hauptorchester des Bruchsaler Stadtteils auf der Bühne platz, um die die Festbesucher während dem Vesper zu unterhalten. Den Abschluss am Sonntag machen die Musiker des Musikverein Untergrom­bach.

Am Montag beginnt das Fest um 17.00 Uhr, pünktlich zum Abendbrot, mit der Seniorenkapelle des Musikverein Obergrombach. Ab 19.00 Uhr spielen dann die Musiker des Musikverein Münzesheim. Zum großen musikalischen Finale des diesjährigen Musikfestes geben sich ab 20.30 Uhr nochmals die Freunde des Haukås Musikklag die Ehre, um die Besucher mit hochwertigster Blasmusik auf vortrefflichste zu unterhalten.

Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Am Sonntag bietet der Musikverein zusätzlich zu dem reichhaltigen Angebot mit Rindfleisch und Meerrettich wieder das traditionelle Mittagessen an. Freuen darf man sich auch auf den Montagabend, an dem Küchenchef Felix Schälrippchen mit Kraut im Angebot hat.

Der Musikverein freut sich, Sie in der Dreschhalle begrüßen zu dürfen.