Sommeropenair: MVO-Hocketse im Schulhof

Musikverein „Eintracht” Obergrombach e.V.

Am vergangenen Samstag veranstaltete der Musikverein Eintracht Obergrombach seine Hocketse im Schulhof.

Schon der Beginn war ungewöhnlich: Während es sich das Publikum bereits an den Bänken und Tischen bei Speis und Trank gemütlich gemacht hatte, blieb das Zelt leer… Stattdessen erklangen rückwärtig, vorgetragen von einem kleinen Ensemble, verschiedene Variationen von „Der Mai ist gekommen“, die Karlheinz Frank speziell arrangiert hatte. Dann wechselte die Musik zu den Kindern, zuerst zum Podest in der Mitte des Schulhofes, wo die Rhythmusbande trommelte, weiter zum Vordach an der Schule zur Schülerkapelle und dann ins Zelt zur Jugendkapelle. Das Hauptorchester bewies anschließend einmal mehr, dass es auch im Marschieren gut spielen kann und zog von der Seite ein. Die unterschiedlichen Spielpositionen unterstrichen zum einen die gelöste Atmosphäre, spielten mit der Akustik und vermieden zum anderen längere Umbaupausen.

Nachdem noch weitere Tische hinzugestellt wurden, amüsierte sich das Publikum im voll besetzten Schulhof beim Sommerprogramm des MVO- Hauptorchesters. Von ABBA und Hits der Achtziger über Märsche, Modernes und Polkas bis zu klassischen Walzern war alles dabei.

Zum Abschluss verabschiedete und dankte der neue 1. Vorsitzende Michael Speck noch dem Dirigenten Uwe Hirschgänger, der sich zum allgemeinen Bedauern nach sechs Jahren dazu entschieden hat, sein Engagement beim MVO demnächst zu beenden. Die Kapelle spielte dann noch „The Way Old Friends Do“ von ABBA und als letzte Zugabe „Hoch Badnerland“.

Ein rundum gelungener Abend ging trotz Donnergrummelns fröhlich und trocken zu Ende.

Schreibe einen Kommentar