Vlado Kumpan und seine Musikanten

125 Jahre Musikverein „Eintracht” Obergrombach e.V.

Nach der SWR3 Elchparty am Freitag Abend, die den Beginn des vielseitigen Jubiläumsprogramms am Festwochenende einläutet, kommt am Samstag, 23. Juni eine ganz andere musikalische Stilrichtung im Festzelt zum Tragen!

Zunächst wird um 18:00 Uhr das Fest mit dem Fassanstich durch Schirmherrin OB
Petzold-Schick und Festpräsident von Bohlen und Halbach offiziell eröffnet. Anschließend folgt der Warm-Up mit dem Musikverein Neuthard. Ab 21.00 Uhr zeigt sich dann der „Stern am Blasmusikhimmel“.

Seit über 15 Jahren ist Vlado Kumpan mit seinen virtuosen „Kumpanen“ auf europäischem Spitzenniveau unterwegs. Mit seinem Orchester hat er die böhmisch-mährische Blasmusik zur Perfektion gebracht und gilt so als Vorbild für viele ambitionierte Amateurmusiker. Diese virtuose Einzigartigkeit in allen Registern muss man „live“ gehört und miterlebt haben. Dann weiß man auch, warum diese Formation weit über 100.000 CDs verkauft hat und zu den beliebtesten und bekanntesten Ensembles der Gegenwart gehört. Wie er selbst, haben alle Musiker an einem Konservatorium oder an einer Musikhochschule studiert.

Vlado Kumpan darf wohl ohne Übertreibung zu den besten Trompetern der gesamten Blasmusikszene gezählt werden. Seine exzellente Atemtechnik und seine unvergleichliche Tonbildung machen sein Trompetenspiel zur ganz großen Kunst. Alle Musiker bestechen mit grandiosen Soli in einer unglaublichen Fertigkeit und Leichtigkeit, sie fühlen sich in jedem Musikstil zu Hause und unterscheiden sich damit von anderen Orchestern mehr als deutlich.

Karten gibt es im Vorverkauf für 17,50 Euro bei der Sparkasse Obergrombach, der
Buchhandlung Braunbarth in Bruchsal oder unter reservierung@musikverein-obergrombach.de. An der Abendkasse kosten sie dann 19,00 Euro.

Freuen Sie sich auf diese Blasmusik der Extra-Klasse mit dem tschechischen Europa-Meister Vlado Kumpan!


Vorverkauf: 17,50€ | Abendkasse: 19,-€
Einlass ab 18:00 Uhr | Beginn: 21:00 Uhr
Festplatz Obergrombach, Helmsheimer Straße 30

Tickets | Anfahrt | Festwochenende

Schreibe einen Kommentar